Nebelkammer

2014; Installation, Beatmungsgerät, Laborabzug, Nebelgenerator, Steuerung;75cm / 55 cm / 230cm

 

Die Nebelkammer ist entstanden im Rahmen der Weltraum Retrospektive in der Rathausgalerie Kunsthalle München. Sie ersetzt in ihrer Position den Ofen aus dem originalen Weltraum der im Rahmen der Ausstellung unter Leitung von Holger Rackelmann und Florian Froese-Peeck rekonstruiert wurde. Als Objekt mit sehr ähnlichem Aufbau hat sie aber eine andere Funktion. 
Eine Nebelkammer ist ein Sensor, ein lebendiger Beobachter für Strukturen die alles durchdringen und nur unter speziellen Bedingungen sichtbar gemacht werden können.

 

Weltraum bei Facebook

Translation:

.

share this site on:

AKTUELLE HINWEISE

OHNE UNS IST`S STILL

Vertreter*innen der Kulturbranche zeigen auf, welche Unterstützung es braucht, um die Vielfalt des Münchner Kulturlebens für die Zukunft zu sichern.

 

https://www.vdmk.info

Eine Initiative des Berufsverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e. V. in Vertretung der Münchner Künstlerschaft mit vielen anderen Künstlerinitativen.

 

#EXIST Homepage