Golem

2010; Papier, Holz, 3,4m/5,5m/3,7m

Ein Golem ist ein von Menschenhand geschaffenes Wesen aus der jüdischen Mythologie und fungiert als Beschützer eines Ghettos. Viele Geschichten von künstlichem Leben basieren auf der mittelalterlichen Geschichte des Golems von Rabbi Löw aus Prag.

Auf dem Monte Rite ist der Golem ein Wesen aus einem Bienenschwarm welches eine Gruppe von Künstlern beschützen soll. Die riesige Wabenstruktur die der Schwarm im Ausstellungsraum gebildet hat und ein Helden-Poster verweisen auf die Anwesenheit des Golems.
Die Ausstellung in zusammenarbeit mit dem Messner Mountain Museum Dolomites erzählt eine fiktive Geschichte:
Der Besucher entdeckt die Spuren der Künstlergruppe in über 2000 Metern Höhe. Die Gruppe behauptet, sie habe Niederlagen erlitten, formiere sich neu, erklärt aber nicht genauer, was passiert ist. Es bleibt ein Geheimnis. Übrig geblieben sind  die Spuren  einer autonomen Lebenstruktur auf metaphorischer Ebene welche sich die Künstler geschaffen haben und mit der sie in die Welt zurückgekehrt sind.

Translation:

.

share this site on:

Dauerinstallation "Torus" in der Erlöserkirche München

Immer einsehbar zu den Öffnungszeiten des Kirchenraumes

 

www.erloeserkirche.de