PUBLIC SPACE

Iteration

2018, eine Außenskulptur in Oberhaching vor dem  Sitz der Arval Deutschland GmbH.

Die  Firmeneigne  Kunstsammlung wird von von Frank Balve kuratiert.

 

Torus

2017 Dauerinstallation in der Erlöserkirche München.

Immer einsehbar zu den Öffnungszeiten des Kirchenraumes

 

www.erloeserkirche.de

 

Lichtorgel

2015, Lichtinstallation im entstehenden Kreativqurtier München. Die Installation ist Bestandteil der Projektreihe NEOLICHT und wird kuratiert von Anna-Cathérine Koch

 

Lampenbaum

2013, Aussenskulptur vor dem Bayerischen Nationalmuseum,
Realisiert mit freundlicher Unterstützung der Erwin und Gisela von Steiner-Stiftung.

Wenn ich könnte... würde ich alles anders machen

2012, Installation

temporärer Eingriff in den Stadtraum

Freisprechanlage

2011,  Kunst im öffentlichen Raum

 

Gegensprechanlage nach Vorbild eine Dosentelefons.
Temporäre Installation vor der  Rathausgalerie München (D).

 

World Tree

2007,  Kunst im öffentlichen Raum

 

Grafik aus Blattgold.
Studentenwohnheim am Stiftsbogen München (D).

Proposal for Pieter Vreede Plein

2007, Artist in Residence "Fundament Studio"

 

Vorschlag für ein Kunst im öffentlichen Raum Projekt in Tilburg.

Im Auftrag der Fundament Foundation (NL).

Angebot für Eremiten

2006, Installation

temporärer Eingriff in den Stadtraum

Reclaim the Street Modul

2006, Performance, Installation, Video

 

Aktion im öffentlichen Raum in Ingolstadt (D)

Zusammenarbeit mit AUDI ART - Kunst in der technischen Entwicklung.

 

Das Leben geht weiter

2006, Installation

 

Arbeit im öffentlichen Raum mit korrespondierendem Leuchtkasten in der Jahresausstellung  AdbK München (D),

Translation:

.

share this site on:

AKTUELLE HINWEISE

Neue Galerie Dachau

Inszenierte Momente. Stillleben heute

 

12. Mai – 23. Juli 2023

 

Das Stillleben, seit dem 17. Jahrhunderts in Europa eine eigenständige Bildgattung, bot den Maler*innenn nicht nur Gelegenheit, die Schönheit der Dinge wiederzugeben, sondern auch ihr malerisches Können vorzuführen. War mit den nature mortes in der Barockzeit stets auch eine verschlüsselte Botschaft verbunden, verlor diese schon im 18. Jahrhundert an Bedeutung. Auch lange nach dem Ende der Blütezeit dieser Kunstgattung beschäftigen sich Maler*innen und längst auch Foto- und Videokünstler*innen noch mit der Wiedergabe der unbelebten Natur. Die Stillleben der Barockzeit sind für einige immer noch Inspirationsquelle. Auch ihre Bilder von Blumen, Tieren und vielerlei Gegenständen sind bis ins kleinste Detail sorgfältig komponiert. Der Gedanke an Vergänglichkeit und Tod ist nach wie vor präsent, wenn auch nicht mit einer moralischen Botschaft verbunden. Sie reflektieren in verschiedenster Weise die Komplexität von Zeit, Raum und Welt und thematisieren die Mechanismen unserer Wahrnehmung.

 

Mit Malerei, Fotografie/Video und Installationen von Florian Froese-Peeck, Eva Jünger, Stefanie Pöllot, Barbara Probst, Monika Rutishauser, Margriet Smulders, Brigitte Stenzel und Aljoscha Tschaidse.

Zeitgleich präsentiert die Gemäldegalerie Dachau eine Ausstellung mit Stillleben aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

OHNE UNS IST`S STILL

Vertreter*innen der Kulturbranche zeigen auf, welche Unterstützung es braucht, um die Vielfalt des Münchner Kulturlebens für die Zukunft zu sichern.

 

https://www.vdmk.info

Eine Initiative des Berufsverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler München und Oberbayern e. V. in Vertretung der Münchner Künstlerschaft mit vielen anderen Künstlerinitativen.

 

#EXIST Homepage