AKTUELL

Das kleine Format 2017

"Romantik"

oder Poesie der Gegenwelten

 

Wir laden Sie herzlich ein, in der Herbst- und Vorweihnachtszeit rund 42 regionale und überregionale 

bildende Künstler kennenzulernen, deren Bilder und Skulpturen eines gemeinsam haben: ein kleines Format, in großer bildnerischer Qualität!

 

Die Werkschau, an der sich rund 42 Bildenden Künstler beteiligen, bietet ein Kunsterlebnis besonderer Vielfalt. Wie schon in der Vergangenheit werden auch in diesem Jahr einige installative Arbeiten gezeigt.

 

Eröffnung am Freitag 13. Okt., um 20 Uhr, Einlass bereits um 19 Uhr

Programm der Vernissage:

Eröffnung durch 1. Bürgermeister Herbert Kirsch

"Romantik: Dem Alltag einen Sinn geben" Rede von Dr. Sepp Dürr

Einführung von Annunciata Foresti, Kuratorin und Künstlerin
Publikumsprämierung und Ankauf durch die Gemeinde Diessen.

 

www.das-kleine-format.de

 

 

Kunst in der Erlöserkirche - Torus

"Torus"

60 m Edelstahldraht, poliert, Durchmesser 6 mm, Drahtseil-Hängesystem

 

Eine filigrane Form kreist in der Luft um sich selbst. Jede Umrundung in der endlosen Schleife hat eine andere Lage und Größe, aber dennoch scheint der Körper in seiner Mitte etwas zu markieren.


MITTSOMMER IN DER ARTOTHEK

Jubiläumsausstellung vom 24. Juni bis 9. September 2017

mehr Infos zur laufenden Veranstaltungsreihe: Webseite der Artothek

30 Jahre Artothek, das ist auch das Jubiläum ihres Ausstellungsraums, des sogenannten Bildersaals der Stadt München.
In der Ausstellung „Mittsommer" sind die Bilder und Skulpturen von 40 Künstlerinnen und Künstlern vereint, ergänzt werden ihre neuen Arbeiten von Leihbildern aus dem Bestand der Artothek.

Landeshauptstadt München
Kulturreferat 
Artothek & Bildersaal
Rosental 16
80331 München
Öffnungszeiten:

Mittwoch und Freitag:

14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 19:30 Uhr
Samstag: 9:00 - 13:00 Uhr

____________VERGANGENE AUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE_________________

FREHOESORN

Vernissage:        

Mittwoch 05. April, 19h

Öffnungszeiten:

06. - 09. April, jeweils 14 - 19 h

 

Galerie FOE 156    

Oberföhringerstr. 156

81925 München

mail: galerie_foe156@freenet.de

Einladung
FOE7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.2 KB

mehrraumkunst e.V. Vereinspräsentation

Erste öffentliche Präsentation von mehrraumkunst e.V.
Eröffnung 17. März 2017, 18 Uhr

 

Kunstpavillon, Alter Botanischer Garten am Stachus,

Sophienstr. 7a, 80333 München

www.kunstpavillon.org

 

Podiumsdiskussion

18:30 Uhr auf dem Podium

 

Ralf Homann – Moderation

Marc Gegenfurtner – Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Philipp Hlousek – FONDARA Immobilien AG

Gerhard Müller-Rischart – Unternehmer, Kunstförderer

Günther Schabenberger – GEWOFAG

Heike Skok – mitbauzentrale münchen 

Martina Günther – mehrraumkunst e.V. (Architektin)

Katharina Weishäupl – mehrraumkunst e.V. (Künstlerin)

 

mehrraumkunst e.V. wurde 2016 von der ehemaligen Belegschaft des Städtischen Atelierhauses Baumstraße gegründet, mit dem Ziel ein neues Atelierhaus aufzubauen.

Der Verein versteht sich als Diskussionsplattform für Münchner Künstler/innen und arbeitet an unterschiedlichen Konzepten um in der Stadt „mehr-raum“ für die Kunst zu generieren.

mehrraumkunst.net

Pressetext
pressetext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Flyer
einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.3 KB

SHOPPINGMALL

Eröffnung: Dienstag, 14. März 2017, 19-22 Uhr

 

Begrüßung: Klaus von Gaffron, 1. Vorsitzender BBK München und Oberbayern e. V.

Einführung: Anna-Cathérine Koch, Kunstwissenschaftlerin

 

Special: Theo’s Tattootata Einkaufswagen-Tätowierung

DJ Hase Mören, 21-22 Uhr

 

GALERIE DER KÜNSTLER

Maximilianstraße 42, 80538 München, Telefon 089 220463,

www.bbk-muc-obb.de

 

Ausstellungsdauer: 15.03. – 09.04.2017

Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag bis Sonntag 11 – 18 Uhr, Donnerstag 11 – 20 Uhr

An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

 

Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus:

Donnerstag, 23. März 2017, 19 Uhr 

Braune Comics?! Bildgeschichten von Rechts.

Vortrag von Ralf Palandt

Anmeldung erwünscht: info@bbk-muc-obb.de

 

Führung: Donnerstag, 6. April, 18 Uhr

mit Torsten Mühlbach (Kurator)

Anmeldung nicht erforderlich

 

SHOPPINGMALL

Der Einkaufswagen ist Inbegriff einer modernen Konsumgesellschaft. Welches Potential steckt noch in diesem Gegenstand des täglichen Gebrauchs? Die Ausstellung „Shoppingmall“ nimmt eben jenes genauer unter die Lupe.

42 Künstlerinnen und Künstler aus München und dem Allgäu wurde jeweils ein handelsüblicher Einkaufswagen zur Verfügung gestellt, um ihn nach eigenen Vorstellungen zu bearbeiten. Das industriell hergestellte Produkt wird zum „Objet trouvé“, zum Ausgangspunkt vielfältiger künstlerischer Aneignung. Er wird als Körper untersucht, zerlegt und verfremdet, in der Bildhauerei, Fotografie, Malerei und dem Video ästhetisch und inhaltlich hinterfragt.

„Shoppingmall“ ist ein kuratorisches Experiment und regt die Auseinandersetzung mit dem Objekt Einkaufswagen und der ihm immanenten kulturellen Bedeutung an.

 

Die Ausstellung „Shoppingmall“ wird kuratiert von Torsten Mühlbach und Bruno Wank. Sie wird in der Galerie der Künstler des BBK München, der VerpackereiGö in Görisried und in der Villa Jauss in Oberstdorf gezeigt.

Pressemitteilung
PM_Shopping-Mall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 757.8 KB
Flyer
Shoppingmall2-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

AUSWAHL 2016

MUNICH OFF WEEK 2016

Der Weltraum @ MUNICH OFF WEEK

www.munichoffweek.com

 

"must see"

Eine Lichtinstallation von Florian Froese-Peeck

 

Eröffnung 21.10.2016, 19Uhr im Weltraum, Rumfordstraße 26

Sektempfang 26.10.2016, 19Uhr Einlass nur mit Sonnenbrillen

 

Die Installation ist von außen einsehbar, und voraussichtlich bis 6.11.2016 zu Gast im Weltraum sein.


MUNICH OFF WEEK
21.10 – 30.10.2016

Die Munich OFF Week beschäftigt sich dieses Jahr mit Verschiebungen und Sichtbarkeiten. Dabei steht die Frage nach Nischen im Vordergrund. Wie gehen Ausstellungsorganisationen, Künstler und Kuratoren mit Nischen um? Sind sie exklusiv der „Subkultur“ vorbehalten oder auch attraktiv für den kommerziellen Kunstbetrieb und Institutionen? Experimentell lotet die Munich OFF Week die Potenziale künstlerischer Unterwanderung im Sinne eines „Smuggling“ (Irit Rogoff) im und in den Kunstbetrieb aus. Dabei will das Programm der Munich OFF Week nicht nur die verschiedenen Orte sichtbar machen, sondern die Potenziale ihrer Verschiebungen auch diskursiv verhandeln. 

Initiiert von Viktoria Wilhelmine Tiedeke und Rosali Wiesheu, super+CENTERCOURT

Save the date! 22. Oktober, super+CENTERCOURT, 18 h

Adalbertstrasse 44, 80799 München

www.munichoffweek.com
www.centercourt.gallery

Karte
Karte

STREITFELD OFFEN 2016 - Ausstellung im Projektraum

14.-16.10.2016 | streitfeld offen

Eröffnung 14.10.2016, 19 Uhr

streitfeld 

Streitfeldstraße 33

81673 München

 

 

Offene Ateliers, Studios, Werkstätten, Musik, Performance, Texte

Vom 14. bis 16. Oktober 2016 laden wir Sie herzlich ein in unsere Werkstätten, Ateliers und Studios im streitfeld. Vertreten sind die Bereiche Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Druckgraphik, Schmuck, Performance, Musik, Wort, Design und Architektur.

 

Für streitfeld offen 2016 öffnen ca. 40 KünstlerInnen und GestalterInnen wieder ihre Türen. Außerdem findet wieder ein Rahmenprogramm mit Kinderatelier, Konzerten, Performances und Lesungen statt.

 

Ausführliches Programm auch unter:  www.streitfeld.net/aktuelles

 

 

Programm
FLYER#2x_streitfeld_offen_16_PROGRAMM.pd
Adobe Acrobat Dokument 163.7 KB

2016 RECENT

BACKLIGHT - Ausstellung

BACKLIGHT

 

Ausstellung in der HALLE 6, Leuchtkästen mit Motiven von Florian Froese-Peeck

 

ERÖFFNUNG am 02. September um 19 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN vom 03. bis 11. September, 16-20 Uhr

 

Halle6.net / Dachauer Straße 112d / 80636 München

+49.(0)89.13928417 / info@halle6.net 

 

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Florian Froese-Peeck am 03. September um 20 Uhr, Treffpunkt bei der Installation "Lichtorgel" / Halle 6 / genaue Standortangabe finden Sie auf unserer Website www.neolicht.org

 

Die Ausstellung ist initiiert durch die Projektreihe NEOLICHT der Halle 6.

NEOLICHT ist ein Think Tank und Experimentierfeld für künstlerische Projekte zum Thema: Licht als Medium in der Kunst, im Design und in der Architektur und die Bedeutung dieses Mediums als Schnittstelle zwischen den Disziplinen.

Über die Ausstellung

 

Backlight bezeichnet das Licht, das von hinten durch einen Bildträger strahlt wie bei einem Dia oder einem Leuchtkasten.

In meinen Arbeiten spielt Licht eine wesentliche Rolle. So wechseln sich Lichtinstallationen mit der Dokumentation gefundener Motive und inszenierter Bilderwelten ab.

„Backlight“ ist auch ein Blick zurück auf Leuchtkästen und Lichtobjekte, die über die Jahre entstanden sind. Auch neue Motive fügen sich zum ersten Mal mit ein zu einer Ausstellung, die sich ganz diesem Thema widmen soll.

Flyer Pdf Version
NEOLICHT_Backlight.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

The Flower Show

 

The Flower show - a Festival of Art and Flowers

 

Was soll man zu einer Ausstellung sagen, die sich ganz und gar den Blumen widmet?

Ist es uns doch selbstverständlich, dass die Blumen, die treuen Begleiter unserer Festtage und Trauertage, pure Schönheit sind. Kann es sein, dass gerade das Selbstverständliche für die Kunst manchmal zu kompliziert ist?

Das soll uns heute nicht kümmern. Freuen wir uns an der Pracht der Schönheit. an Kreaturen, deren ganzes Sein Verlockung ist und Betörung. und an denen wir dennoch exemplarisch das Flüchtige, Gefährdete, schnell Vergängliche gerade des Schönen begreifen. carpe diem.

 

Eine Kooperation des Kulturreferats der Landeshauptstadt München mit der Blumenbinderei Bahlmann

 

Rathausgalerie Kunsthalle

Marienplatz 8, 80331 München www.muenchen.de/rathausgalerie

 

www.facebook.com/rathausgalerie.kunsthalle

 

Dauer der Ausstellung 4. bis 26. Juni 2016 Öffnungszeiten Di–So von 11 bis 19 Uhr

 

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Freitag, 3. Juni 2016, 19 Uhr

 

Begrüßung

Sabine Krieger, Stadträtin in Vertretung des Oberbürgermeisters

Johannes Muggenthaler, Kulturreferat

 

Einladungskarte
flowershow.pdf
Adobe Acrobat Dokument 826.3 KB

Translation:

.

share this site on:

Shoppingmall in der Villa Jaus

Flyer
villajauss_shoppingmall_einladung_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

In Berlin: Kunst am Bau Wettbewerbs Ausstellung

Wettbewerbs und Ausstellungsbeteiligung

Flyer
KaB_BMI_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'008.0 KB

Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse

 

Kunst-am-Bau-Wettbewerb für das Bundesministerium des Innern - Außenanlagen im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

 

Ernst-Reuter-Haus,

Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin

 

Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 28. Februar 2017 um 17:00 Uhr.

Ausstellungsdauer: 1. bis 15. März 2017 Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr.