Zimmer 11

2013; Installation, Modifiziertes Hotelzimmer, Möbel, Drucke , Beleuchtung, 5m/5m/3,2m



Auf den ersten Blick ist der Raum, bis auf die normale Einrichtung, fast leer. Bei näherem hinsehen finden sich unerwartet viele Bilder, auch an zunächst verborgenen Stellen.

Waschbecken, Lampenschirme, Schubladen, Schrankfächer, Spiegel, Fenstergläser usw. sind zu Bildträgern Leuchtkästen umfunktioniert die eine Geschichte, einen unbeachteten Aspekt des Alltags erzählen.

Es handelt sich um eine photosyntetische Beziehung zwischen einem Protagonisten in Gestalt eines Menschen, verschiedenen Lichtquellen und lebendigen Strukturen. Der fiktive Protagonist verbindet die Lebens- und Nutzungskreisläufe miteinander.

Florale und technologische Ästhetik verbinden sich miteinander. Das Gemachte und das Gewordene gehen eine Symbiose ein.

 

Impressionen:

Translation:

.

share this site on:

Dauerinstallation "Torus" in der Erlöserkirche München

Immer einsehbar zu den Öffnungszeiten des Kirchenraumes

 

www.erloeserkirche.de